News

 

 

Du willst Fussballspielen?
 
Dann komm zu uns! Die BSG Taufkirchen bietet dafür beste Voraussetzungen. Du bist 4-6 Jahre alt, oder auch älter, dann lernst Du bei uns das Einmaleins des Fußballs.
Geschulte Trainer oder aktive Fußballer wecken in dir spielerisch dein Talent im Umgang mit dem Ball, fördern deine Koordination, Motivation, Integration und was es heißt, eine MANNSCHAFT zu sein.
Und so einfach geht`s. Du schnupperst in drei bis vier Trainingseinheiten ohne Verpflichtungen, ob Fußball dein Sport ist. Wenn ja, kannst du Mitglied bei der BSG Taufkirchen werden.
Wir sind ein Verein, dem die Jugendarbeit am Herzen liegt und aktuell 14 Mannschaften (Juniorinnen und Junioren) stellt. Mit fünf Fußballplätzen, Flutlicht in LED-Qualität und einem neuen Vereinsheim sind wir dafür bestens ausgestattet.
Das Training für 4-6-Jährige ist ab 30.08.2022 immer dienstags von 17:00 – 18:00 Uhr am BSG Vereinsgelände, Hilpolding 1 ½, 84416 Taufkirchen – einfach vorbeikommen und ausprobieren …
Weitere Infos zu den Trainern und Trainingszeiten findet ihr auf unseren Seiten unserer Teams

 

Wir freuen uns auf dich!

 

--------------

 

 

BSG Vereinsshop - Neue Vereinskollektion
 

Die Vereinskollektion der BSG Taufkirchen wird auf einen neue Serie umgestellt. Diese kann wie bisher auch Online im Internet bestellt werden.

Momentan sind verschiedene Kleidungsstücke in Größen für die Jugend und den Seniorenbereich vorhanden. Anprobe-Termine werden über die Trainer verteilt. 

 

Hier findest du weitere Infos: 

BSG Vereinskollektion

 

--------------

 
Mitgliederehrung
 

Die Vorstandschaft der BSG Taufkirchen ehrte die Männer der ersten Stunde, die 1960 die BSG Himolla Taufkirchen (heute BSG Taufkirchen) gründeten.

 

Eine außerordentliche und sehr exklusive Veranstaltung ging kürzlich im Sportheim der BSG Taufkirchen über die Bühne. Zu Ehren von 7 Mitgliedern, die vor mehr als 60 Jahren den alteingesessenen Sportverein TSV 1893 Taufkirchen mit ihrem Entschluss überraschten, einen eigenen Fußballverein gründen zu wollen um nicht nur eine Abteilung beim TSV zu sein und dazu noch Recht und Satzung befolgen zu müssen. Natürlich spielte auch das Geld damals eine Rolle, nicht aber für die Dissidenten, die sogar nach ihrem Abschied vom TSV 1893 Taufkirchen diesem weiterhin freiwillig ihre Beiträge entrichteten. Bereits im Vorjahr wollte BSG-Präsident Franz Schlossnikl mehrmals einen Ehrenabend für die 7 verdienten Mitglieder abhalten, doch alle geplanten Termine (Starkbierfest, Jahreshauptversammlung, Weihnachtsfeier) fielen aufgrund der Corona-Pandemie aus. Zuletzt waren die Inzidenzwerte günstig und die BSG-Führung mit Präsident Franz Schlossnikl und seine Mitarbeiter Vize Thomas Unterreitmeier, Ferdl Schediwy und Roland Kobus legten den Termin mit den Ehrungen fest. Zur Ehrung aufgrund der jahrzehntelangen Mitgliedschaft waren Konrad Weiher, Gerhard Patermann, Franz Rekofsky, Dieter Rotter, Jochen Zimmer, Hans Kappl und Barth Mittermeier geladen und wurden mit der der goldenen Ehrennadel mit Kranz samt Ehrenurkunde ausgezeichnet, die sie sich in erster Linie aufgrund ihrer Verdienste um den Verein redlich verdient haben, wie die nachfolgenden Zeilen belegen. Der studierte Bauingenieur und "Himollaner" Gerhard Patermann konzipierte in den 70er Jahren das großzügige Sportgelände mit den Fußballplätzen, Tribüne und Sportheim, das auch heute noch allen Anforderungen genügt. Konrad Weiher -ebenfalls "Himollaner", Abteilungsleiter in der Polsterei, war Spieler der ersten Mannschaft und übernahm schon in jungen Jahren Verantwortung als Gemeinderat und auch als 2.Vorsitzender im Verein, der ihn später zum Ehrenmitglied ernannte. Auch Jochen Zimmer war erst Spieler der Seniorenmannschaften und diente jahrzehntelang der BSG als Schiedsrichter und Schiedsrichter-Obmann. Dieter Rotter spielte in allen Seniorenmannschaften und war zu Landesligazeiten Betreuer der ersten Mannschaft. Hans Kappl, gebürtiger Plattlinger, verstärkte als Torwart die erste Mannschaft und unterstütze die Mannschaften später als technischer Leiter und Masseur. Franz Rekofsky, "Himollaner" und Betriebsrat, spielte schon in der Taufkirchner Jugend, ehe er zum Stammspieler der ersten Mannschaft avancierte. Später zog er aus Taufkirchen weg, hielt aber gleichwohl der BSG Taufkirchen die Treue. Aus gesundheitlichen Gründen fehlte nur Barth Mittermeier, der die Ehrenurkunde und die goldene Ehrennadel mit Kranz vom Präsidenten Franz Schlossnikl nachgereicht bekommt.

 

Bericht/ Foto: Eicke Lenz

 

 

 

 

 

Laden...

Auf dem Foto von links: Roland Kobus, Ferdl Schediwy, Franz Rekofsky, Gerhard Patermann, Jochen Zinner, Dieter Rotter, Konrad Weiher, Franz Schlossnikl, Hans Kappl, Thomas Unterreitmeier.